Auf gute Nachbarschaft – Plätzchenbacken für die Potsdamer Tafel

Potsdam – Zum Advent gehören Weihnachtsplätzchen. Für die Kunden der Potsdamer Tafel gibt es die aber immer erst im Januar. Da ist es gut, wenn Nachbarn helfen. Führungskräfte des Steigenberger Hotels Sanssouci haben in der Hotelküche klassische Plätzchen gebacken und dekoriert. Am Dienstag, 01. Dezember, werden sie das weihnachtliche  Gebäck, in Tüten verpackt, an die Kunden der Potsdamer Tafel in der Schopenhauerstrasse ausgeben. Um die kalte Wartezeit zu versüßen, gibt es gleich einige Kekse zum Vorkosten und dazu heißen Fruchtpunsch.

„Es geht uns darum, die Menschen kennenzulernen, die ganz in unserer Nachbarschaft Woche für Woche für Lebensmittelspenden anstehen, weil sie sonst nicht über die Runden kommen. Wir möchten aber auch einen Einblick in die Organisation der Potsdamer Tafel und ihre Bedürfnisse bekommen,“ so Hotelmanager Thomas Schneider.

Im Rahmen des Steigenberger-Projektes Verantwortung für Umwelt und Soziales haben sich deshalb die Mitarbeiter des Hotels für die Unterstützung der Potsdamer Tafel entschieden.

 „Dass uns ein Hotel dieser gehobenen Klasse sieht, als Nachbar durch das Jahr begleitet und zu uns kommt, ist für uns und unsere Kunden jedes Mal eine Bestätigung, dass  auch die, die dort nicht so wohnen könnten, dazu gehören“, sagt Imke Eisenblätter vom Vorstand der Postdamer Tafel. „Es ist ein Zeichen echter Solidarität.“

Diese Adventsgabe ist schon die 3. Aktion im Rahmen des längerfristigen Engagements des Steigenberger Hotels für die Potsdamer Tafel. Im Mai haben 7 Mitarbeiter stellvertretend für viele Kollegen selbstgebackenen Kuchen ausgegeben, im Sommer gab es Eis am Standort Waldstadt. Und auch die Ehrenamtlichen werden bedacht: mit einer Einladung zur Weihnachtsfeier in das Hotel.

Die Adventsgabe ist am Dienstag, 11.12.2015, 13:30-16:00, in der Ausgabestelle Schopenhauer Straße 8.