Wir über uns

Was ist die Potsdamer Tafel ?

Die Potsdamer Tafel wurde im Februar 1997 nach dem Vorbild der Tafeln in vielen deutschen Großstädten gegründet.

Die Potsdamer Tafel unterstützt bedürftige Menschen unserer Gesellschaft – Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder, die am Rande der Armut leben – täglich mit Lebensmitteln.

Wir transportieren gespendete Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Brot und Backwaren, Konserven, Milch-, Käse- und Wurstwaren von den Spendern an unsere Ausgabestellen, die Suppenküche Potsdam und andere soziale Einrichtungen zur Verteilung an Bedürftige. Seit November 2010 erheben wir für diese Leistung einen Kostenbeitrag von 1 € pro Besuch in einer Ausgabestelle.

Alle Mitglieder der Potsdamer Tafel mit ihren zahlreichen Helferinnen und Helfern arbeiten ehrenamtlich.

 

Was wir Woche für Woche für Sie leisten

Wir unterstützen ca. 1000 Bedürftige jede Woche, darunter sind mehrere hundert kinderreiche Familien. 16 Fahrer und Beifahrer transportieren ca. 10 Tonnen Lebensmittel pro Woche. Das sind Waren, die qualitativ einwandfrei sind aber im Handel bereits aussortiert werden.

 

Weitere Informationen zu den Tafeln auf Landes- bzw. Bundesebene

Landesverband der Tafeln Berlin-Brandenburg e. V.

Bundesverband Deutsche Tafel e. V.

 

Grußworte Herr Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Download Grußwort

Herr Matthias Platzeck, Ministerpräsident a.D. des Landes Brandenburg, Download Grußwort